Neustrukturierung des Platzes in A- und B-Kurs

Liebe Golffreunde, liebe Mitglieder im Golfclub Oberneuland,

als wir vor einigen Wochen mit dem Spielausschuss und den Vertreter(innen)n der Spielgruppen für den 5.10. einen Gesprächstermin vereinbarten, um u.a. über 9-Löcher-Kurse auf unserem Golfplatz zu sprechen, konnten wir nicht ahnen, dass uns einen Tag vor diesem Termin die Golfrealität der Region Bremen eingeholt hatte und die Fragen um die Golfrange auf der Rennbahn schlagartig beantwortet worden waren.

Unabhängig davon haben wir aber auch so in einer äußerst angenehmen Gesprächsatmosphäre, mit den Vertretern der Spielgruppen, mit den Kapitänen der Mannschaften, Vertretern der freien Spieler sowie der Pro`s und des Greenkeeping, sehr konstruktiv und auch kreativ alle externen und internen Rahmenbedingungen, verschiedene Teilaspekte und damit verbundene Veränderungen diskutiert.

Gemeinsam haben wir dann zwei (A- und B-) Kurse festgelegt und wollen nun mit den Vorbereitungen zur Umsetzung zügig beginnen.
Neben der Skizze hier noch einmal zum besseren Verständnis die neue Bahnfolge (mit ‚alter‘ Nummerierung):
1 – 2 – 5 – 11 – 12 – 13 – 15 – 16 – 4 (Kurs A)
3 – 6 – 7 – 8 – 9 – 10 – 14 – 17 – 18 (Kurs B)

Im Einzelnen sind (nur!) folgende Änderungen festzuhalten:

  • Das Grün der jetzigen Bahn 5 (z.Zt. 38 m) wird auf ca. 29 m im hinteren Teil verkürzt, liegt dann aber immer noch im Durchschnitt aller Grüns auf unserem Platz
  • Hinter diesem Grün wird es einen neuen Weg vom Grün der Bahn 3 zum Abschlag der Bahn 6 geben. Damit verbunden wird auch der Übergang des Ikensdamm um einige Meter verlegt.
  • Einen zusätzlichen Weg wird es vom Grün der Bahn 2 hinter dem Tee 3 vorbei zum Tee der Bahn 5 geben.
  • Die Abschläge der jetzigen Bahn 15 sollen nicht, wie einmal ursprünglich angeregt, auf die andere Seite des Weges von der Bahn 5 zur Bahn 11 verlegt werden. Alle Teilnehmer des Ausschusses waren sich einig, dass entsprechende Hinweisschilder (wie auf vielen Golfplätzen dieser Welt) ein gefahrloses „Kreuzen“ ermöglichen werden.
  • Der ursprüngliche Wechsel zwischen der bestehenden 18-Loch-Reihenfolge und einer alternativen Reihenfolge von 2×9-Loch, wurde insbesondere von den Vertretern der Spieler(innen) und Spielgruppen verworfen, da dieser als organisatorisch zu kompliziert erschien. Aus diesem Grund soll die neue Reihenfolge grundsätzlich gelten.

Alle Start- und Schlussbahnen (1, 9, 10, 18) liegen dann in Reichweite des Clubhauses!

Trotz der Verlängerung des Weges zwischen den jetzigen Bahnen 5 und 11 auf ca. 280 m bleibt unser Platz ein Golfkurs der „kurzen Wege“! Die neue Einteilung ermöglicht dann den Spielleitungen, auch neben stattfindenden Turnieren, die Platzsperren deutlich zu reduzieren.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen in den nächsten Wochen noch hoffentlich viele „trockene“ Runden in der traumhaften herbstlichen Farbenpracht unseres wundervollen Golfplatzes.

Mit sportlichen Grüßen

Hans Roggenkamp
Präsident

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.